Ofen aus, Kultur an 

Augsburg, August-Wessels-Straße

Auf dem großzügigen Gelände des stillgelegten Gaswerks in Augsburg-Oberhausen stehen beeindruckende Industriedenkmäler. Eines davon ist das Ofenhaus, welches wir im Zuge der neuen Nutzung als Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft saniert und umgebaut haben. Nach inzwischen erfolgter Einweihung des Gebäudes sind darin ein Theater, ein Ballettsaal, sowie ein Gastronomiebereich inklusive Küche untergebracht.

Eine besondere Anforderung an den Auftrag war es, die alten Wände so zu belassen, wie sie ursprünglich waren. Der neu einzubringende Sichtbeton sollte ebenfalls diesem Charakter entsprechen – mit Lunkern, Absätzen und allem, was dazu gehört. Überhaupt ist der industrielle Flair im gesamten Gebäude immer noch deutlich spürbar. Die von uns ausgebaute alte Aufzugskabine ist heute ein wichtiger Teil der modernen Innenarchitektur: Sie dient als Durchgang vom Bistro zum Garderoben- und Kassenbereich.

Bei allen Ansprüchen an die Optik waren wir aber natürlich auch wieder fürs Funktionale zuständig: So haben wir Bestandsstützen und -binder betonsaniert, neue Zwischendecken und Wände eingezogen, ein Treppenhaus erstellt sowie neue Grundleitungen verlegt. Außerdem zählten diverse Abbruchmaßnahmen, die neue Konstruktion des Tonnendachs und das Anbringen der Innendämmung zu unserem breit gefächerten Aufgabenbereich.

 
 
Dummy Slide1
Dummy Slide2
 
 

BAUHERR:

Stadtwerke Augsburg Holding GmbH

PLANUNG:

WUNDERLE + PARTNER Architekten mbB

 
 

Hinweis

Einsatz von Cookies: Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer