Herausforderung: Professionelle Versorgung der Baustelle an dieser prominenten Stelle.
 
 
 
 

Baustellen sind sexy 

München, Marienplatz

Der Marienplatz, mitten in München. Tausende Menschen aus aller Welt passieren jeden Tag die wohl bekannteste Innenstadtlage der Landeshauptstadt. Unser Auftrag: Dem 1957 errichteten, bereits mehrmals umgebauten Hugendubelhaus einen zeitgemäßen Look zu verpassen. Die Schwierigkeit dabei war, die Baustelle an dieser prominenten Stelle professionell zu versorgen und es den Touristen gleichzeitig zu ermöglichen, das gegenüberliegende Glockenspiel im Turm des Neuen Rathauses ungestört verfolgen zu können.

Herausforderung angenommen. Für die neue Fassade und innere Umgestaltung des Hugendubelhauses waren umfangreiche statische Eingriffe notwendig. Hierfür haben wir aufwendige Abbrucharbeiten unternommen, die Decken teilweise ausgetauscht und neue vertikale Erschließungen geschaffen. Außerdem: Ganze Treppenhäuser versetzt und neue Dachkonstruktionen gebaut. Und: Wir ließen lärmintensive Arbeiten zugunsten des beliebten Glockenspiels ruhen. Bis zu drei mal täglich – für je fünf Minuten.

Für noch mehr Gesprächsstoff sorgte während der Maßnahme allerdings ein 114 m² großes Plakat am S-Bahn-Zugang, das als öffentliche Werbefläche die Container der Baustelle verdecken sollte. Darauf zu sehen: Ein Supermodel in knapper Bademode.

 
 
Für die neue Fassade und die innere Umgestaltung waren komplexe statische Eingriffe notwendig.
Zeitgemäßer Look und neue Fassade für das Hugendubelhauses.
 
 
 

BAUHERR:

Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG

PLANUNG:

Lauber + Zottmann Architekten GmbH

 
Jetzt zieren 10 000 „Diamanti“,Natursteine aus Kelheim, die neue Fassade.
 
 
Dummy Slide1
Dummy Slide2
 

Hinweis

Einsatz von Cookies: Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer